Skip to main content

Pelikan Kugelschreiber und Füller

Die Firma Pelikan wurde schon 1838 als Hersteller für Tinte und Künstlerfarben gegründet. Somit blickt das Unternehmen bereits auf eine 180-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Heute ist die Vielfalt in den Bereichen Büro-, Schreib- und Zeichenbedarf nahezu grenzenlos. Bei Schülern erfreuen sich die Pelikan Füller einer enormen Beliebtheit, während Autoren, Manager und Büroangestellte oft eher auf die Pelikan Kugelschreiber zurückgreifen. Sie ermöglichen einen besonders schnellen und unkomplizierten Einsatz. In den folgenden Abschnitten informieren wir Sie genauer über die qualitativen und preiswerten Kugelschreiber von Pelikan.



Was macht die Kugelschreiber der Marke Pelikan besonders?

Pelikan ist für seine hochwertigen Schreibgeräte bekannt. Für jeden Schreibtyp bietet das Unternehmen dabei den passenden Stift vom Füllfederhalter bis zum Kugelschreiber. Die Schreibgeräte sind perfekte Begleiter für den Schul-, Studenten- und Büroalltag. Sie eignen sich für kurze Notizen ebenso wie für längere Texte, weil sie sehr gut in der Hand liegen. Ihr Design kann als frisch und modern bezeichnet werden. Damit sind die Schreibgeräte von Pelikan echte Hingucker. Sie bieten gleichzeitig einen hohen Nutzwert.

Die Pelikan Kulis werden in verschiedenen Ausführungen angeboten. Sie unterscheiden sich durch die Schriftbreite, die Art des Verschluss und die Ausstattungsmerkmale, sodass garantiert für jeden ein geeignetes Modell vorhanden ist. Sowohl Schreibanfänger als auch Vielschreiber kommen im Sortiment von Pelikan auf ihre Kosten. Luxuriöse und hochpreisige Exemplare werden ebenfalls angeboten. Sie können Pelikan Kugelschreiber bereits für sieben Euro kaufen, aber auch bis zu 70 Euro investieren. Ein preisgünstiges Modell ist etwa der Pelikan Kugelschreiber „Bigsize“, der über eine praktische Großraummine verfügt. Exklusiver und teurer ist der Kugelschreiber „Classic“ im Marmor-Look, der mit vergoldeten Beschlägen und Clips erhältlich ist.

Zur Auswahl stehen die klassischen Schreibfarben Blau, Rot und Schwarz. Die meisten Pelikan Kugelschreiber verfügen über eine Mine in mittlerer Breite. Sie können bei Bedarf aber die Kugelschreiberminen austauschen, wenn Sie eine feinere oder eine stärkere Schriftbreite bevorzugen. Viele Pelikan Kugelschreiber verfügen über dokumentenechte Minen, sodass Sie damit auch Verträge unterzeichnen können. Zudem gibt es teilweise ein Tintensichtfenster. Damit haben Sie den aktuellen Füllstand der Tinte immer im Blick und können rechtzeitig Ersatzminen erwerben. Um einen optimalen Schreib- und Nutzkomfort zu gewährleisten, verfügen viele Pelikan Kulis über eine sogenannte Soft-Grip-Zone sowie über einen Befestigungsclip. Viele Modelle werden in einem schönen Etui geliefert.

Über die Marke Pelikan

Bei der Pelikan Holding AG handelt es sich um ein Schweizer Unternehmen. Es wurde schon im Jahr 1838 gegründet und produziert mittlerweile Geräte und Materialien aus dem gesamten Spektrum des Bürobedarfs. Bei Schülern sind vor allem die Füllfederhalter von Pelikan bekannt. Am Anfang konzentrierte sich das Unternehmen aber hauptsächlich auf Studienfarben, Künstler-Wasserfarben, Kinderfarben und flüssige Tusche.

Seit dem Jahr 1895 kam es zu einer zunehmenden Erweiterung des Sortiments und auch weiterer Bürobedarf wurde angeboten. Weltweit bekannt wurde Pelikan durch die Eisengallustinte 4001, die als Dokumententinte genutzt wurde, weil sie nicht verblasste. Im Jahre 1904 erlangte Pelikan durch den Papierklebstoff Pelikanol Berühmtheit, der bis in die 80er-Jahre eingesetzt wurde. Seit 1929 stellt das Unternehmen neben Füllfederhaltern auch noch andere Schreibgeräte wie etwa die Pelikan Kugelschreiber her. Das Unternehmen beschäftigt über 1000 Mitarbeiter und konnte im Jahr 2013 einen Umsatz von 184,3 Millionen Schweizer Franken erwirtschaften.