Skip to main content

Füllfederhalter & Co. aus Gold

Obgleich Gold nicht das edelste, seltenste oder wertvollste Metall der Welt ist, wird es wie kein anderes Material mit Wohlstand und Erhabenheit verbunden – genau wie ein Füller aus Gold. Dies hängt zum einen mit seiner satten gelblichen Farbe, aber auch seinen Vorzügen als Werkstoff zusammen. Bis heute gilt Gold als sichere Wertanlage, denn sein Materialwert ist anders als der Wert jeder Währung kalkulierbar.



Bedeutung von Gold

Wie alle Edelmetalle ist Gold äußerst reaktionsträge, was bedeutet, dass es nicht korrodiert. Der lateinische Name Aurum (davon leitet sich auch das Elementsymbol für Gold, Au, ab) bedeutet eigentlich „das Leuchtende“.

Wegen seiner Farbe und seines Glanzes assoziierten frühe Hochkulturen Gold mit der Sonne und dem Göttlichen: Die alten Ägypter glaubten der Sonnengott Ra fahre auf einer Barke aus purem Gold über das Himmelsgewölbe und die Haare der Götter seien aus Gold und Lapislazuli. In der griechischen Mythologie suchte Iason mit seinen Argonauten nach dem Goldenen Vlies.
Gold ist seit alters her auch das Metall der Könige, weshalb die Weisen aus dem Morgenland dem neugeborenen Jesuskind neben Myrrhe, einem Balsam als Zeichen der Sterblichkeit, und Weihrauch als Symbol für die Göttlichkeit auch Gold überbringen. Jesus soll schließlich der neue König der Juden werden.

Was sich seit den ersten Goldmünzen, die der lydische König Kroîsos um 560 v. Chr. prägen ließ, nicht geändert hat, ist die Bedeutung von Gold für den Handel. Ein jeder Füller oder Kugelschreiber aus Gold ist nicht nur ein Gebrauchsgegenstand, sondern ebenso eine Wertanlage. Egal wie niedrig der Goldpreis auch sein mag, so ist und bleibt das Edelmetall doch stets eine sicherere Anlage als ein bedrucktes Stück Papier, dessen Wert sich letztlich nur auf seiner allgemeinen Anerkennung als Zahlungsmittel durch die Gesellschaft gründet.

Wer braucht einen goldener Stift?

Sollten Sie nicht öfters auf Spendengalas verkehren, wo Sie mit einer gewissen Symbolwirkung Schecks ausfüllen müssen, ist ein goldener Kugelschreiber wohl weniger etwas für den täglichen Gebrauch. Möchte man dem nächsten Handtaschenräuber keinen allzu großen Gefallen tun, trägt man einen solchen Stift nicht überall mit sich herum. Ein Füllfederhalter oder Kugelschreiber aus Gold ist ohne Frage ein Statussymbol und wird sowohl zu besonderen Anlässen verschenkt als auch benutzt.

Solche Anlässe können die Verleihung eines akademischen Grades oder in Umkehr auch die Emeritierung eines Hochschullehrer sein. Es muss auch nicht zwangsläufig die Goldene Hochzeit sein, auch andere Jubiläen können Anlass bieten, einen goldenen Füller oder Kuli zu verschenken. Aufgrund des Symbolwertes wäre ein solcher Stift ebenso das richtige Geschenk für jeden Vertreter der schreibenden Zunft, dem man zu einer besonderen Leistung gratulieren möchte.